Exkursion nach Bergen-Belsen

Am 15.11.2021 fand eine Exkursion der Klassen 11F2 und 11FL2 zum ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen statt. Die Klassen wurden von ihren Geschichtslehrern Herrn Franke und Herrn Lang begleitet. Das anfangs (1940) für belgische und französische Kriegsgefangene errichtete Lager ist heute eine Gedenkstätte.
Die Führung begann mit aufschlussreichen Informationen über die Geschichte des Ortes, dem Aufbau des Lagers und dem Alltag der dort Inhaftierten. Die schrecklichen Lebensbedingungen zeigen das Ausmaß von Unmenschlichkeit und Herzlosigkeit, mit welcher die Menschen behandelt wurden. Anschließend erkundeten wir das Außengelände, wobei die unzähligen Massengräber und Gedenksteine die Ausmaße der Ereignisse verdeutlichten.
Zum Abschluss fand ein Aufenthalt im Museum vor Ort statt, wo wir uns beispielsweise über die Entstehung des Kriegsgefangenenlagers, Konzentrationslagers und Austauschlagers Bergen-Belsen näher informieren konnten. Außerdem hatten wir die Möglichkeit, an den Lebensgeschichten der Überlebenden teilzuhaben und die persönlichen Gegenstände der Gefangenen zu betrachten.
Wir konnten uns – aufgrund der Führung und der vermittelten Informationen – mit der Geschichte des Lagers und dessen Nachwirkungen kritisch auseinandersetzen.
Die Exkursion nach Bergen-Belsen war also nicht nur interessant und lehrreich, sondern hat uns auch zum Nachdenken angeregt.   Bericht verfasst von Aileen Karsten, 11F2
Fotos von K.-H. Lang